HvK-Kicker ziehen bei Jugend trainiert für Olympia (WK IV – 2006-2008) in Regionalentscheid ein.

Hattersheim. Nachdem bereits die HvK-Mädchen den heutigen Kreisentscheid kampflos (kurzfristige Absage des gegnerischen Teams) für sich entscheiden konnten und somit direkt in den Regionalentscheid einzogen, wollten es ihnen die HvK-Jungen natürlich gleichtun. Das aus Spielern der beiden Sportklassen G5c und G6c zusammengestellte Team traf dabei auf die Mannschaften der Main-Taunus-Schule Hofheim sowie der Obermayr International School Schwalbach. Schon zu Beginn des vorangehenden Vielseitigkeitswettbewerbs (bestehend aus Dribbelstaffel, Passstaffel und Torschuss) zeichnete sich ein sehr ausgeglichenes Teilnehmerfeld ab. Nach Abschluss der drei Disziplinen belegten die HvK-Kicker hinter der MTS Hofheim den 2. Platz und starteten somit im ersten Spiel gegen die Obermayr International School mit einer 1:0-Führung, welche Berkan Salih nach einem schönen Spielzug über die linke Seite gar auf 2:0 erhöhen konnte. Auch in der Folge kontrollierte das Team der HvK das Spielgeschehen, ohne jedoch ein weiteres Tor nachzulegen. Die nie aufsteckenden Kicker der Obermayr International School ließen sich jedoch auch von zwei Toren Rückstand nicht entmutigen und kamen kurz vor Spielende durch einen Doppelschlag sogar noch zum Ausgleich.
Da die MTS das darauffolgende Spiel nun klar für sich entschied, konnte der Turniersieg - und der damit verbundene Einzug in den Regionalentscheid - nur noch über einen Sieg im abschließenden Spiel erreicht werden, welches die MTS, als Gewinner des Vielseitigkeitswettbewerbs, zusätzlich noch mit einer 1:0-Führung im Rücken begann. Eine große Herausforderung für die jungen Kicker der HvK, die in dieser Formation noch nie zuvor zusammengespielt hatten. Doch bereits die ersten Spielminuten ließen erkennen, wie sehr diese Herausforderung vom gesamten Team angenommen wurde. Mit enormem kämpferischem Einsatz erspielte sich die Mannschaft eine Vielzahl an Torchancen, die zunächst jedoch vom starken Schlussmann der MTS vereitelt wurden. Die Überlegenheit der HvK-Spieler führte weiterhin zu einigen Freistößen und Ecken, von denen schließlich zwei zur verdienten 2:1-Führung genutzt werden konnten. Sowohl Berkan Salih als auch Leon Park schalteten im Strafraumgetümmel jeweils am schnellsten und beförderten den Ball gekonnt über die Linie. Auch im folgenden Spielverlauf war die HvK das klar dominierende Team und ließ sich auch durch den zwischenzeitlichen Ausgleich nicht aus der Konzentration bringen. Die gut vorgetragenen Angriffe waren jetzt oft nur noch durch Fouls des Gegners zu stoppen und so war es wiederum eine Standartsituation, die kurz vor dem Ende zum vielumjubelten 3:2 Siegtreffer führte. Einen Freistoß aus halbrechter Position brachte Leon Park mit viel Schnitt auf den langen Pfosten, wo ein Spieler der MTS diesen unglücklich ins eigene Tor abfälschte.
Nichtsdestotrotz stellte die HvK am Ende den verdienten Turniersieger, der sich in einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld durch eine kämpferisch starke Leistung durchsetzen konnte und nun mit großen Erwartungen Richtung Regionalentscheid blickt.

Es spielten:
Hintere Reihe von links: Simon Schneidrowski, Filip Nikolic, Colin Koch, Niklas Berkhoff, Jonas Wörgetter, Philipp Fritsch.
Vordere Reihe von links: Berkan Salih, Yves Lehner, Leon Park und Simos Gerogiorgos.

(Co, 21.03.2018)

 


Copyright © environjoomla 2018

Template by Templates for Joomla