Projektprüfungen in der H9

Aufregende Tage für unsere Hauptschulabschlussklasse. Letzte Woche konnten die Schülerinnen und Schüler mit den von ihnen erarbeiteten Präsentationen ihre Projektprüfungen abschließen. In Absprache mit ihren Lehrern hatten die Prüflinge zuvor ein Thema ausgewählt und dieses dann selbständig bearbeitet. Doch es ging nicht nur ums Vorstellen der Ergebnisse, nach den Präsentationen mussten sich die Spezialisten den Fragen einer Prüfungskommission stellen. Kundig gemacht hatten sich unsere jungen Fachleute zu folgenden Themen:

  • Ist Shisharauchen genauso ungesund wie Zigarettenrauchen?
  • Leben mit HIV heute
  • Vulkanismus
  • Auswirkungen von Alkoholkonsum bei Jugendlichen
  • Ist Schokolade gesund?

Die Projektprüfungen sind Bestandteil der Hauptschulabschlussprüfungen, sie werden im Abschlusszeugnis als eigene Note ausgewiesen.
Wir beglückwünschen unsere H9er zu ihren guten Leistungen und hoffen auf ein gutes Abschneiden bei den nächsten Prüfungen. Herzlichen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen, die die Prüfungen vorbereitet und durchgeführt haben.

(kr, 31.01.2018)

 


Roboter-AG beim Roboter-Wettbewerb

Letzte Woche Samstag haben wir, Sven, Sebastian, Martin und ich, uns um 6:50 Uhr am Eschborner Bahnhof getroffen, um mit der Bahn zur FIRST® LEGO® League nach Darmstadt zu fahren. Es war das erste Mal, dass Schüler unserer Schule an diesem internationalen Roboter-Wettbewerb teilgenommen haben. Entsprechend aufgeregt waren wir.

Dort angekommen, gingen wir zum Veranstaltungshaus und informierten uns, wo und wann die verschiedenen Veranstaltungen stattfinden sollten.

Als erste Prüfung zeigten wir die Präsentation unseres Forschungsthemas über virtuelles Wasser. Hier haben wir uns mit der Frage auseinandergesetzt, wie man im Schulalltag Wasser sparen kann. Dann ging es zügig zur nächsten Prüfung, in der wir unsere Teamwork-Fähigkeit unter Beweis gestellt haben. Dazu mussten wir eine Team-Aufgabe lösen und wurden über unsere Vorbereitungszeit für den Wettbewerb interviewt.

Nach dem Mittagessen fingen die ersten Robot-Games an. Hier sind jeweils zwei Teams gegeneinander angetreten. Es musste ein Aufgaben-Parcours mit 18 abwechslungsreichen Aufgaben zum Thema Wasser bewältigt werden. Im Wettkampf hatte jeder Teilnehmer dreimal die Chance, Punkte abzuräumen, wobei die beste Punktzahl zählte.

Wir haben den 6. Platz von insgesamt 12 belegt. Als Erstteilnehmer sind wir auf unser Ergebnis sehr stolz. Es hat uns Riesenspaß gemacht, insbesondere der Bau des Roboters und seine Programmierung.

Wir möchten uns bei unserer Schule bedanken, die unseren Roboter gesponsert und uns die Teilnahme an dem Wettbewerb ermöglicht hat.

(Adrian Böhnhardt, G6/28.01.2018)


Personalverantwortliche aus Unternehmen beraten Jahrgang R 9

Am Donnerstag, 25.1.18, waren die Schülerinnen und Schüler der 9. Realschulklassen eingeladen, mit Vertretern aus Unternehmen persönliche Gespräche über ihre Perspektive nach dem Realschulabschluss zu führen. Zuvor hatten sie online den mehrstündigen Geva-Test absolviert. Darin werden Fragen zu beruflichen Interessen und fachlichen Begabungen gestellt, darüberhinaus aber auch die sprachlichen und mathematischen Fähigkeiten getestet. Die Auswertung des Tests gibt Aufschluss über die individuellen Kompetenzen und nennt dazu passende Berufsfelder.

Fünf Personalverantwortliche aus Unternehmen und Institutionen hatten sich an diesem Nachmittag Zeit genommen, um die Ergebnisse der Tests mit den Schülerinnen und Schülern zu besprechen:

Markus Depping, Erich Depping & Sohn GmbH
Kerstin Harms-Wenzel, GIZ
Antje Kinkel, GIZ
Heike Richter, Stadt Eschborn
Markus Vogel, Provadis

Unsere Lehrerinnen Frau Franz, Frau Kallenberger und Frau Kling verstärkten das Feedback-Team.

Die individuellen Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern verliefen positiv und angeregt, so dass das Feedback sowohl von Unternehmens- als auch von Schülerseite sehr gut ausfiel. Viele Schülerinnen und Schüler erhielten neue Anregungen in Hinblick auf ihre Berufswahl. Häufig wurden auch diejenigen durch die Testergebnisse ermutigt und bestärkt, die sich selbst eher wenig zutrauen.

Die Organisatorinnen der Veranstaltung, Fr. Franz und Fr. Kallenberger, sind sich sicher, dass die Personalmanager durch ihr großes Engagement den Jugendlichen Mut für eigene Initiativen gemacht haben. Ein großes Lob gebührt darüberhinaus den knapp 30 Schülerinnen und Schülern der Klassen R 9 für die Bereitschaft, sich auf diese persönlichen Gespräche einzulassen.

(ke, 26.01.2018)


Princeton meets HvK

Am vergangenen Freitag war eine Gruppe junger Theologinnen und Theologen der Princeton University bei uns zu Gast. Princeton liegt in New Jersey und zählt zu den berühmten und traditionsreichen US-Universitäten. Die Studierenden waren auf einer Tour durch Deutschland, um evangelische Kirche in Deutschland kennenzulernen. Über Frau Schmidt kamen sie dann zu uns und besuchten den ev. Religionsunterricht der Jgst. 9 von Frau Brücher-Groß und Herrn Becker. Im anschließenden Gespräch informierten sich die jungen Theologinnen und Theologen dann noch einmal ausführlicher über den Religionsunterricht in Deutschland im Allgemeinen und an der HvK im Speziellen. In USA gibt es an den öffentlichen Schulen keinen Religionsunterricht, umso begeisterter waren die Gäste von dem, was sie bei uns sehen und erfahren konnten.

(kr, 22.01.2018)


Mathematikwettbewerb an der HvK

Auch in diesem Schuljahr nahmen mehr als 200 Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich am landesweiten Mathematikwettbewerb teil. Der Wettbewerb, der vom Hessischen Kultusministerium organisiert wird, besteht seit 1969. Teilnehmer sind stets Schülerinnen und Schüler des 8. Schuljahres aller Schulformen. Zunächst zur freiwilligen Teilnahme angeboten, ist er seit 2001 für alle hessischen allgemeinbildenden Schulen verpflichtend.

Im Schuljahr 2017/18 wurde der Mathematikwettbewerb des Landes Hessen zum 50. Mal durchgeführt, ein tolles Jubiläum! Wir können auf 8 Schülerinnen und Schüler besonders stolz sein, erreichten sie doch die Note „sehr gut“. Somit können sie an der zweiten Runde, dem Kreisentscheid, teilnehmen. Die Schülerinnen und Schüler wurden von den Mathematiklehrkräften im Rahmen des Regelunterrichtes kompetent und engagiert auf den Wettbewerb vorbereitet. Die Koordination des Wettbewerbs wurde von Frau Franz übernommen, die dies mit viel Weitsicht und Planungsgeschick absolvierte. Die von ihr zusammengestellte Platzierung ergibt folgendes Bild:

Gymnasium:

  1. Michael Siegel
  2. Ricardo Toth
  3. Hoai-An Nguyen
  4. Emil Blomberg
  5. Felix Gubatz

Realschule:

  • Besir Zeqiri
  • Julian Eisenbach
  • Gabrijela Jerkovic

Hauptschule

  1. Deniz Cilingiroglu

Die nächste Runde des Mathematikwettbewerbes, die Runde der Kreissiegerinnen und Kreissieger, findet am Mittwoch, den 7. März zentral an unserer statt. Die ganze Schule drückt den eigenen Mitstreiterinnen und Mitstreitern ganz fest die Daumen und wünscht viel Erfolg.

(pm_hvk, 22.01.2018)


Copyright © environjoomla 2018

Template by Templates for Joomla