Das Fach Chemie

Chemie an der Heinrich von Kleist Schule

„Chemie ist nicht alles, aber alles ist Chemie.“ Zu dieser Erkenntnis kommen die Schülerinnen und Schüler im naturwissenschaftlichen Fach Chemie an der Heinrich von Kleist Schule bereits in den ersten Unterrichtsstunden. Voller erstaunen stellen sie fest, dass sie bereits morgens vor der ersten Unterrichtsstunde schon sehr viel mit Chemie zu tun hatten. Ob beim Waschen mit Wasser und Seife oder beim Zähneputzen mit der fluoridhaltigen Zahnpasta, selbst beim Frühstück mit ungesättigten Fettsäuren in der Margarine auf dem Brot. Chemie ist allgegenwärtig.

Als Naturwissenschaft beschäftigt sich die Chemie zunächst mit in der Natur vorkommenden Stoffen, mit Gesteinen, Gewässern und der Luft, aber auch mit den am Stoffwechsel von Pflanzen und Tieren beteiligten Stoffen. Es gibt aber fast ebenso viele Stoffe, die künstlich hergestellt werden, auch Ihnen, ihren Eigenschaften und ihrer Herstellung widmet sich die Chemie. Zu diesen Stoffen gehören die Kunststoffe, Düngemittel, viele Farbstoffe und Medikamente.

Schülerexperiment

Das Interesse und die Faszination der Schüler an diesem Fach ist zu Beginn sehr groß. Um diese beiden motivierenden Lernvoraussetzungen lange zu erhalten und wenn immer möglich selbständiges Experimentieren der Schüler (Schülerexperimente) zu ermöglichen, wurde ein besonderer Augenmerk auf die Ausstattung der Chemieräume in der Heinrich von Kleist Schule hinsichtlich Schülerexperimente gelegt und wird auch zukünftig von der Schule stetig vorangetrieben.

Chemie in der Hauptschule

Chemie in der Hauptschule beginnt in der Jahrgangsstufe 8 mit 2 Wochenstunden und wird fortgerührt in Jahrgangsstufe 9 mit ebenfalls 2 Wochenstunden. Aufgabe des Chemieunterrichts in der Hauptschule ist es, einen Einblick in stoffliche Zusammensetzung und in Vorgänge der Natur zugeben. Die Schüler und Schülerinnen gewinnen sehr praxisorientiert Kenntnisse über den Beitrag der Chemie zur Verbesserung unserer Lebensqualität durch neue Produkte in der modernen Technik. Sie erweitern durch das Unterrichtsfach Chemie nicht nur ihre Allgemeinbildung sondern werden durch ihr erworbenes Wissen zu kritischen Verbrauchern.

Chemie in der Realschule

Chemie in der Realschule wird in den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 mit je 2 Wochenstunden unterrichtet. Der Chemieunterricht in der Realschule vermittelt grundlegende Kenntnisse über Stoffe, chemische Gesetzmäßigkeiten wie auch spezifische Denk- und Arbeitsweisen der Naturwissenschaft Chemie.

Der Chemieunterricht orientiert sich an den Alltagsphänomenen und dem Erfahrungsbereich der Schüler und Schülerinnen und führt sie behutsam zu den abstrakten Denkwelten der Wissenschaft Chemie heran. Durch das erworbene Wissen werden die Schüler und Schülerinnen in die Lage versetzt gesellschaftlich relevante Themen der Chemie kontrovers zu diskutieren, persönlich Stellung zu beziehen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Chemie im Gymnasium (nach G8 Lehrplan)

In den Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 wird Chemie mit je 2 Wochenstunden unterrichtet. Der Chemieunterricht im Gymnasium orientiert sich zunächst an den Alltagserfahrungen der Schüler und Schülerinnen. Zur Erklärung von Beobachtungen werden einfache Modellvorstellungen herangezogen und die Schüler und Schülerinnen werden nach und nach behutsam zu den abstrakten Denkwelten der Wissenschaft Chemie herangeführt. Ein wesentlicher Schwerpunkt im gymnasialen Bildungsgang wird auf die Vermittlung Wissenschaftlicher Arbeitsmethoden und der vertiefenden Beschäftigung mit naturwissenschaftlichen Konzepten und Verfahren gelegt. Eine zeitgemäße naturwissenschaftliche Grundbildung befähigt die Schüler und Schülerinnen zur Bewältigung zukünftiger Lebenssituationen und zur Teilnahme an demokratischen Entscheidungsprozessen gerade unter dem Aspekt der fortschreitenden Technisierung aller Lebensbereiche.

In der Jahrgangsstufe 10G ist das Fach Chemie verbindlich für alle Schüler und Schülerinnen. In dieser Jahrgangsstufe soll ihnen Gelegenheit zur Orientierung bei der Entscheidung geben, ob Chemie als Grund- oder Leistungskurs weiter belegt werden soll. Schüler und Schülerinnen, die Chemie in der Qualifikationsphase nicht weiter belegen werden, soll diese Jahrgangsstufe eine sinnvolle Abrundung des Chemieunterrichts ermöglichen.

In der Qualifikationsphase der Gymnasialen Oberstufe werden Grund- und Leistungskurse angeboten.

Weitere Angebote der Fachschaft Chemie:

  • Wahlunterricht im Gymnasium in Jahrgangsstufe 9
  • Wahlpflichtunterricht in der Realschule in Jahrgangsstufe 8
  • Brandschutzkurse mit der Feuerwehr Eschborn
  • Tag der offenen Tür und Projektwoche mit Showversuchen und der Möglichkeit zum selbständigen Experimentieren.

Das Raviolidosenprojekt / Chemie in der Mikrowelle

Chemie experimentieren

Netzwerk Schule 3.0 – Zukunftstechnologien in den Unterricht

Dechemax - Wettbewerb

 

Ansprechpartner: Dr. Michael Wagner

Copyright © environjoomla 2017

Template by Templates for Joomla