Das Fach Mathematik

Allgemeines zum Fach Mathematik

Mathematik ist nicht nur Rechnen, Mathematik kann mehr.
Das Unterrichtsfach Mathematik legt - zusammen mit anderen Fächern - das Fundament, damit sich die Bildung der Lernenden entfalten kann und ist Voraussetzung für ein lebenslanges Lernen.

Ziel des Mathematikunterrichtes ist es, Schülerinnen und Schülern ein „Werkezeug“ (Kompetenzen) an die Hand zu geben, um Alltägliches zu hinterfragen, zu verstehen und sich kreativ mit mathematischen Problemen auseinanderzusetzen und dabei eine allgemeine Problemlösefähigkeit zu entwickeln.

Mathematik ist also ein unverzichtbares Fach – eine Grundlagenwissenschaft.

Darüber hinaus leistet das Fach Mathematik einen besonderen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung z.B. durch Schulung des logischen Denkens und Förderung der Denkfähigkeit. Die mathematische Bildung ermöglicht es, sich im Alltag zu orientieren und sich konstruktiv mit den Entwicklungen in der Gesellschaft auseinanderzusetzen. Ebenso bereitet das Fach die Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der späteren Berufs- und/oder Studienwelt vor.

Mathematik an der Heinrich- von-Kleist- Schule

Der Mathematikunterricht an der Heinrich- von- Kleist- Schule strebt an, den Schülerinnen und Schülern eine angenehme Lernumgebung zu bieten, sodass ihre Eigenaktivität und Neugier geweckt werden. Im Rahmen von Jahrgangsteams der Fachlehrer – qualifizierte Unterrichtsentwicklung - werden fachliche Inhalte abgesprochen und gemeinsame Klassenarbeiten entworfen.

Folgende Lerninhalte werden vermittelt (Leitideen nach Kerncurriculum):

  • Zahl und Operation
  • Raum und Form
  • Größen und Messen
  • Funktionaler Zusammenhang
  • Daten und Zufall

Für weiter Informationen klicken Sie bitte hier:
http://verwaltung.hessen.de

Förderstufe

Haupt- und Realschüler werden in den Jahrgangsstufen 5 und 6 in kombinierten Haupt- und Realschulklassen unterrichtet. (siehe auch Homepage: Förderstufe) Zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres der Klasse 5 wird in den Fächern Englisch und Mathematik eine äußere Differenzierung auf zwei Ebenen angeboten: dem Grund- und Erweiterungskurs. Dabei entspricht der G-Kurs dem Hauptschulniveau und der E-Kurs dem Realschulniveau. Bei Leistungsveränderungen kann die Kurszugehörigkeit individuell angepasst werden.

Haupt- und Realschule

Für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 in der Hauptschule sowie für alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 in der Realschule ist Mathematik ein schriftliches Prüfungsfach in den zentralen Abschlussprüfungen in Hessen.

Daher liegt das Augenmerk des Faches Mathematik zum einen auf einer zielorientierten Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung. Zum anderen – entsprechend unseres Schulprogramms – auf der Vorbereitung auf Ausbildung und Beruf (OloV).

Das heißt, dass die HvK bestrebt ist, die Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule auf den Eintritt in die berufliche Ausbildung und leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler auf den Übergang in eine weiter qualifizierende Schulform vorzubereiten.

Gymnasium

Zur Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Fach Mathematik werden im Gymnasialzweig der Heinrich- von- Kleist- Schule Förderkurse angeboten. Diese Förderkurse zielen darauf ab, vorhandene Wissenslücken im Bereich der mathematischen Grundlagen zu schließen und das mathematische Basiswissen zu festigen.

Gymnasiale Oberstufe

Mathematik ist für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe ein Pflichtprüfungsfach im Abitur, deswegen wird der Mathematikunterricht in allen drei Jahrgangsstufen der GOS vierstündig (im Leistungskurs fünfstündig) erteilt. Im Regelfall werden pro Jahrgang zwei Leistungskurse in Mathematik eingerichtet. Die Leistungskurse Mathematik der HvK nehmen im Jahrgang Q2 üblicherweise am vom Zentrum für Mathematik alljährlich ausgerichteten „Tag der Mathematik“ teil. Für Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase werden Kompensationskurse zum Auffrischen des Stoffes der Sekundarstufe I angeboten. Die Kompensationskurse sollen dazu beitragen, vorhandene Defizite aus der Mittelstufe so aufzuarbeiten, dass am Regelunterricht aktiv und erfolgreich teilgenommen werden kann.

Abschlussprüfungen

Hauptschule: 9. Jahrgangsstufe ⇏ zentrale Hauptschulabschlussprüfung.

Realschule: 10. Jahrgangsstufe ⇏ zentrale Abschlussprüfung für den mittleren Bildungsabschluss.

Gymnasium: 12. Jahrgangsstufe ⇏ Prüfung zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur).

Weitere Angebote an der HvK

Wettbewerbe

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis Q4 können freiwillig an der „Mathematik- Olympiade“ teilnehmen. Das Zentrum für Mathematik veranstaltet im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums die Mathematik-Olympiaden Hessen (MOH). Mit diesem Projekt möchte das Zentrum für Mathematik auch Kinder der Klassen 5, 6 und 7 erreichen, um deren oft sehr große mathematische Begeisterung zu erhalten und noch zu verstärken.
  • Alle 8. Klassen: Teilnahme am Mathematik Landeswettbewerb Hessen
  • Förderung: Teilnahme am Pilotprojekt „Mathe macht stark“ der POLYTECHNISCHEN GESELLSCHAFT
  • Klasse G9 und Einführungsphase: Teilnahme am Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ ⇏ Fremdsprachen-Wettbewerb
  • Gymnasiale Oberstufe: Tag der Mathematik

 

Ansprechpartnerinnen: Viktoria Franz, Doris Lebkücher

 


 

Teilnahme am Pilotprojekt "Mathe macht Stark" der Polytechnischen Gesellschaft

Teilnahme am „Tag der Naturwissenschaften“ der Goethe - Universität

Wettbewerbsvorbereitung in Mathematik

 

Ansprechpartnerin: Katharina Brym

Copyright © environjoomla 2017

Template by Templates for Joomla