Einladung zum Eschborner Gespräch

Das nächste Eschborner Gespräch findet am Mittwoch, dem 30. August, um 19:30 Uhr im Kleist-Forum statt. Aus aktuellem Anlass wird es um die bevorstehende Bundestagswahl gehen. Die PoWi-Leistungskurse haben eine Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Parteien vorbereitet.


Ihr Kommen haben zugesagt die Kandidaten des Wahlkreises 181 (Main-Taunus-Kreis) Herr Norbert Altenkamp (CDU), Frau Dr. Ilja-Kristin Seewald (SPD), Frau Kordula Schulz-Asche (Grüne) und Herr Ingo von Seemen (Linke). Die Kandidatin der FDP, Frau Bettina Stark-Watzinger, wird durch den hessischen Landesvorsitzenden der FDP, Herrn Dr. Stefan Ruppert, vertreten.

Die hochkarätige Besetzung verspricht eine interessante Diskussion über aktuelle regionale und auch überregionale Themen. Herzlichen Dank an die Politikerinnen und Politiker für ihre Bereitschaft, sich den Fragen unserer Schülerinnen und Schüler zu stellen. Danke auch an die PoWi-Kurse und an Frau Akdeniz für die Koordination.

Wir freuen uns auf einen spannenden, informationsreichen und hoffentlich auch kontroversen Abend.

(kr, 25.08.2017)

Toleranzwettbewerb 2017

Am Montag wurden insgesamt acht Preisträgerinnen und Preisträger gekürt, die sich im diesjährigen Toleranzwettbewerb mit dem Thema „Toleranz“ literarisch, filmisch und musikalisch auseinander gesetzt haben. Dieser Wettbewerb wurde im Jahre 2007 vom ehemaligen Ersten Stadtrat, Helmut Gärtner, in Kooperation mit der Schule ins Leben gerufen. 


Im Rahmen dieses Toleranzwettbewerbes sollen sich Schülerinnen und Schüler mit dem Thema künstlerisch auseinandersetzen. In den vergangenen Jahren kam es bereits zu wahren Meisterleistungen.

In diesem Jahr hatte die vierköpfige Jury ihre liebe Mühe, sieben großartige Beiträge in eine Rangfolge zu bringen. Pfarrerin Birgitt Ihrig von der evangelischen Gemeinde Eschborn, Christa Rochelle von der katholischen Gemeinde Niederhöchstadt, Dr. Susanna Keval von der jüdischen Gemeinde Frankfurt sowie Regine Schütz, ehemalige Kollegin unserer Schule und Mitinitiatorin des Wettbewerbes, trafen allerdings eine sehr gute und salomonische Entscheidung.

Die sieben Beiträge hätten unterschiedlicher nicht sein können. Paula Strauch aus dem Abiturjahrgang 2017 erstellte einen wunderschönen Film über ihre Arbeit im Alfred-Delp-Haus, einem Haus für erwachsene Menschen mit Beeinträchtigungen. Sophie Wilson, ebenfalls aus dem Abiturjahrgang 2017, schrieb einen offenen Brief an die Menschheit, in dem die aktuelle Situation kritisch beäugt wird. Natalie Daniels (Q 3) widmete ihr Gedicht unserem größten Feind – uns selbst. Der Song „Burn my Faith“ wurde von Finn Spreng (Q 3) komponiert, getextet sowie vorgetragen und um ein Essay erweitert. Cornelia Loy und Melissa Farke aus der Q 1 hinterfragten die Begriffe Toleranz und Akzeptanz ebenso kritisch in ihrer Rede wie es Florian Brämswig (ebenfalls Q 1) mit seiner Rede tat. Die jüngste Teilnehmerin im Feld, Elizabet Hristova aus der E 1, reichte unter dem Titel „Krieg“ bzw. „Pray for humanity“ zwei Bilder mit Erläuterungen ein.

Jeder Beitrag wurde in Auszügen vorgestellt und Frau Schütz gab stellvertretend für die gesamte Jury jeder Künstlerin und jedem Künstler ein direktes und äußerst wertschätzendes Feedback.

Die spannende Frage des „Rankings“ wurde dann von der Jury wie folgt beantwortet: den dritten Platz belegten Elizabet Hristova mit ihren Bildern und Paula Strauch mit ihrem Film, der zweite Platz ging an Sophie Wilson und als Sieger wurde Finn Spreng mit seinem Song gekürt.

Wir danken der Jury für ihr Engagement und Herrn Mandler, der in diesem Jahr die Organisation federführend übernommen hat. Glückwunsch an die Preisträgerinnen und Preisträger. Wir sind gespannt auf den nächsten Toleranzwettbewerb und rufen schon heute unsere Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen auf!

(kr, 23.08.2017)

Theaterprojekt der Sechstklässler

Unsere Sechstklässler hatten in diesem Jahr wirklich einen sehr attraktiven Start in das neue Schuljahr, denn die erste Schulwoche bescherte ihnen gleich ein wunderbares dreitätiges Theaterprojekt. Unter Anleitung von Frau Nickel, Frau Firsching und Herrn Landsbeck und mit Unterstützung der Deutsch- und Klassenlehrer wurden die verschiedenen Szenen aus dem Kinderbuch „Der Sprachabschneider“ von Hans-Joachim Schädlich auf die Bühne gebracht. Das große Abenteuer des Schülers Paul, der sich auf einen ganz besonderen deal einlässt, wurde in insgesamt neun verschiedenen Workshops betrachtet. U.a. bereicherte eine Musikgruppe und eine „Stomp-Gruppe“ mit Musik und packenden Rhythmen das Spiel. In der Leitung der Workshops arbeitete auch die Klasse G8b mit. Die Schülerinnen und Schüler schlüpften dabei in die Rolle von Theaterpädagogen und machten nach Aussage der Spielleiter einen außerordentlich kompetenten und professionellen Job. Am Mittwoch beispielsweise arbeiten sie ganz allein mit den jungen Schauspielerinnen und Schauspielern aus den sechsten Klassen. 


Am Montag (21. August) kommt „Der Sprachabschneider“ um 18.00 Uhr in unserem Kleist-Forum zur Aufführung. Wir laden herzlich ein. 




Ausblicken dürfen wir an dieser Stelle auch schon auf das nächste kulturelle Highlight: Frau Brym und ihre Musical-AG führen am 29. und 31. August das Musical „Zwei Welten“ auf. Die Aufführungen finden auch im Kleist-Forum statt und beginnen um 19.30 Uhr.

(kr, 18.08.2017)

Schuljahresbeginn an der HvK

Großer Andrang herrschte am Montagmorgen im Kleist-Forum: 189 neue Fünftklässler, die mit ihren Eltern und zahlreichen Großeltern erschienen waren, wurden von Herrn Shaikh, unserer Schulelternbeiratsvorsitzenden Frau Dr. Firla und dem Vorsitzenden unseres Fördervereins Herrn Ferro an der HvK begrüßt. Auch in diesem Jahr durften unsere neuen Fünftklässler zusammen mit Herrn Shaikh und ihren Mentoren ihren eigenen „Klassenbaum“ auf die Wiese vor dem Verwaltungstrakt pflanzen. Jede Klasse trug mit einer guten Schaufel Sand und einem kräftigen Schuss Wasser dazu bei, dass der kleine Birnbaum gute Startbedingungen auf unserer Wiese hat.

 Um 12.30 Uhr endete der erste Schultag für unsere neuen Sextaner mit einem Gruppenbild im Amphitheater und einer Luftballonaktion, bei der 40 Luftballons mit Wünschen, die die Kinder zuvor formuliert hatten, gen Himmel stiegen. Wir wünschen unseren Fünftklässlern, dass all diese Wünsche in Erfüllung gehen und sie eine gute Zeit an unserer Schule haben werden.

Insgesamt besuchen in diesem Schuljahr 1377 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Sie werden in 42 Klassen und 20 Tutorien von 112 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Natürlich hat sich zum neuen Schuljahr auch das HvK-Personalkarussell gedreht. Bereits am Schuljahresende im Juli hatten wir einige Kolleginnen und Kollegen verabschiedet. Auf der ersten Gesamtkonferenz des neuen Schuljahres konnten wir zwei neue Kollegen bei uns begrüßen. Frau Nedic unterstützt uns in den Fächern Sport, Deutsch und Darstellendes Spiel, Herr Bialar wird im Bereich Inklusion mitarbeiten. Wir wünschen den beiden viel Freude und Erfolg bei uns an der HvK. Auf gute Zusammenarbeit!

Herr Dörr und Herr Lins erhielten ihr Ernennungsurkunden als Studienräte. Herzlichen Glückwunsch! Für die nächste Schulkonferenz-Periode wurden aus dem Bereich des Lehrerkollegiums Frau Harji, Frau Kling, Frau Maid, Herr Comtesse, Herr Dudek und Herr Gerbsch gewählt. Wir danken den Kolleginnen und Kollegen für ihre Bereitschaft, in diesem wichtigen Gremium mitzuarbeiten. Wir sind gut aufgestellt für 2017/18 und blicken optimistisch ins neue Schuljahr! Viel Glück und gutes Gelingen für die kommenden 11 Monate!

kr, 14.08.2017) 

Guten Start ins neue Schuljahr!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen guten Start nach den Sommerferien und ein erfolgreiches Schuljahr 2017/18.

 

Der Unterricht beginnt wieder am 14. August:

  • Klassen 5: 10.00 Uhr Einschulungsfeier im Kleist-Forum, danach Klassenlehrerunterricht bis ca. 12.30 Uhr.
  • Klassen 6 bis 9 und R10: 1./2. Std. Klassenlehrerunterricht, danach Unterricht nach Plan, der Nachmittagsunterricht entfällt.
  • Einführungsphase 1: 1. Std. Vollversammlung in der Aula, 2. – 4. Std. Tutorenstunden, danach Unterricht nach Plan.
  • Qualifikationsphase 1: 1. Std. frei, 2. Std. Vollversammlung in der Aula, danach Unterricht nach Plan.
  • Qualifikationsphase 3: 1./2. Std. Unterricht nach Plan, 3. Std. Vollversammlung in der Aula, danach Unterricht nach Plan.
  • Klassen 5: Dienstag, 2. – 6. Std: Klassenlehrerunterricht; Mittwoch: 1. bis 6. Std. Klassenlehrerunterricht. Die Hausaufgaben- und Lernzeit für die Jgst. 5 beginnt am 21. August.                                                              (kr, 09.08.2017) 

Copyright © environjoomla 2017

Template by Templates for Joomla