Projektprüfungen in der H9

Am Freitag war es endlich so weit: 16 Schülerinnen und Schüler aus der 9. Klasse der Hauptschule konnten einem Prüfungsgremium unter Vorsitz eines Schulleitungsmitgliedes das vorstellen, was sie von Montag bis Donnerstag in ihren Projektgruppen erarbeitet hatten. Folgende Themen hatten sich die Schülerinnen und Schüler ausgewählt:

 

  • Der Islam in Deutschland
  • Der Konflikt zwischen Kurden und Türken
  • Erstellung eines Wandgemäldes des Künstlers Keith Haring
  • BMX – Ein Massenphänomen
  • Alkoholkonsum bei Jugendlichen

Die Präsentationen an sich bildeten aber nur einen Teil der Prüfungen, die Gruppen mussten zudem noch weiterführende Fragen zu ihren Spezialgebieten beantworten und ihre eigene Reflexionsfähigkeit unter Beweis stellen. Schüler und Lehrer konnten sich am Ende über die guten Ergebnisse freuen – alle Gruppen schlossen mit einem „sehr gut“ bzw. „gut“ ab. Die Note der Prüfungen wird in einem eigenen Zertifikat dem Zeugnis beigefügt und fließt in die Hauptschulabschlussprüfungen mit ein.

Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern der H9 einen guten Fortgang ihrer Prüfungen und danken Frau Ibenthal und Frau Binner für die gute Begleitung und Betreuung unserer H9-Projektprüflinge.

 

(kr, 29.01.2014)

 


Schwarzer Schwan am Weiherufer

(Foto: ©Stadt Eschborn)

Ein weiteres Eschborner Kunstwerk, ein vier Meter hoher Schwan, hat seinen Platz in der Nähe unserer Schule gefunden. Am Donnerstagnachmittag wurde der „Black Swan“ des schottischen Künstlers Kenny Hunter am Ufer des Weihers in den Oberwiesen unweit unserer Schule enthüllt. Der Festakt wurde durch Instrumentalisten unserer Schule musikalisch umrahmt. Beim anschließenden Empfang im Kleist-Forum betonte Her Shaikh noch einmal die gute Zusammenarbeit unserer Schule mit dem Kulturreferat der Stadt Eschborn. Am Vormittag war der Künstler der neuen Eschborner Skulptur Gast in den Kunst-Leistungskursen der Oberstufe und hatte mit unseren jungen Künstlerinnen und Künstlern gearbeitet.

Wir laden herzlich zur Besichtigung des Black Swans in unserer Nachbarschaft ein und danken Mr. Hunter für seinen Besuch in unserer Schule.

 

 (kr, 27.01.2014)

 


Wahlunterricht „This time for Africa“ mit reichlich Gepäck auf großer Fahrt nach Limburg

Nachdem nach fast zwei Jahren Spendensammeln und Unterstützung für unser Projekt „This time for Africa“ wieder mal eine stolze Summe zusammengekommen war, machten sich am 21.1.2014 9 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Gymnasial- und Realschulklassen auf den Weg nach Limburg. Mit im Gepäck hatten sie und ihre Begleiter, Herr Krönker, Frau Lehmann und Frau Preuß, vom Rotary Club Eschborn, einen beachtlichen Scheck, der persönlich an Schwester Julia übergeben werden sollte. Während eines bereichernden Zusammenseins in der Limburger Marienschule berichtete sie von ihren Erlebnissen und Eindrücken des kenianischen Alltages, so etwa von der Schule, die schon für die Zweijährigen beginnt, vom Streben um die besten Abschlussergebnisse seitens der SchülerInnen und der Schulen oder auch von der Gewährleistung der medizinischen Versorgung, auch wenn nicht überall ein Arzt zur Verfügung ist.
Über 2500 Euro waren in den vergangenen Jahren durch die verschiedensten Aktionen, unter anderem am Tag der offenen Tür oder beim Schulfest, zusammengetragen worden. Um nochmals weitere 1000 Euro erhöhte der Rotary Club Eschborn die umfassende Spende, so dass die SchülerInnen einen beachtlichen Scheck in Höhe von 3571,49 Euro an eine glückliche Schwester Julia übergeben konnten, die sogleich berichtete, dass mithilfe dieses Geldes es 35 Kindern wird ermöglicht werden können, die Schule zu besuchen. Durch die fleißigen Sammler und Unterstützer der Heinrich-von-Kleist-Schule und des Rotary-Clubs Eschborn bekommt der Begriff des „Schul-“ Geldes somit gleich eine ganz neue Bedeutung. Ihnen allen gilt unser herzlichster Dank! Wir wünschen Schwester Julia für ihren erneuten zweimonatigen Aufenthalt in Kenia alles Gute und eine gesunde Rückkehr!

 

(le, 22.01.2014)

 


Aufführungen des Darstellenden Spieles

Am kommenden Dienstag (21.1.) und Mittwoch (22.1.) bringen die Grundkurse Darstellendes Spiel der Q 3 jeweils um 19.30 Uhr ihre Abschlussarbeit „Der Stuhl des Juden“ zur Aufführung.
Nähere Informationen gibt es hier: Pressemitteilung.

Wir danken Herrn Kräutle und Herrn Heimann und ihren Kursen für das große Engagment in der Probenarbeit und freuen uns auf die Aufführungen.

 

 (kr, 15.01.2014)

 


Post aus Argentinien

Kurz vor den Weihnachtsferien erreichte uns ein Artikel von unserem Oberstufenschüler Linus Nassabi, der zurzeit ein Auslandsjahr in Argentinien verbringt. In seinem Reisebericht gibt Linus uns einen wunderbaren Einblick in sein derzeitiges Leben in Südamerika. Hier kann man den Bericht lesen.

Wir danken Linus für und wünschen ihm weiterhin eine gute Zeit. Wir werden auch in Zukunft weitere Berichte von Schülerinnen und Schülern im Auslandsjahr an dieser Stelle veröffentlichen.

 (kr, 13.01.2014)

 


Copyright © environjoomla 2017

Template by Templates for Joomla