Letzte Änderungen

GOS: Der 2. Entwurf des Klausurplans ist online.

Erasmus Projekt P.L.A.C.E.S.-Slowakei

Vom 18. Bis zum 24. März besuchten wir, Anna Winkler, Emma Bendel, Lars Wehner und ich, Hamzah Nazarudin, die Slowakei. Dort lernten wir die Kultur und Traditionen der Menschen kennen.

Am Ankunftstag wurden wir von unseren Gastfamilien in Zvolen abgeholt und fingen an uns kennen zu lernen. Einige aßen auch zum ersten Mal slowakisch.

Am Sonntag besichtigten wir eine Höhle Bystrá, in der wir Tropfsteine und schlafende Fledermäuse beobachten. Anschließend besichtigten wir eine Statue, die zum Andenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges gebaut wurde und alte Panzer/Geschütze aus dieser Zeit. Später gingen wir für einige Zeit ins Einkaufszentrum. Ein paar Schüler konnten auch stattdessen etwas mit ihren Gastfamilien unternehmen. Anna ging an diesem Tag mit ihrer Gastfamilie eine Miene.

Am dritten Tag besuchten wir den Unterricht unserer Gastschüler. Wir nahmen an verschiedenen Unterrichten teil, da unsere Gastschüler nicht alle in eine Klasse gingen. Es war oft schwierig, dem Unterricht zu folgen, da wir kaum etwas verstehen konnten. Anschließend aßen wir in der Cafeteria Mittag und verbrachten den Rest des Tages mit unseren Gastschülern.

An diesem Tag führten wir und die Vertreter der anderen Länder Theaterstücke über Legenden auf, für die alle den ganzen Morgen lang geübt hatten. Die Theatervorstellung war sehr interessant, auch wenn man ein paar Geschichten schon kannte. Unser Stück erzählte von der Loreley. Ab dem Nachmittag gab es eine Disco mit Buffet, bei dem alle mit typischem Essen aus ihren Ländern mitgewirkt hatten.

Am Mittwoch gab es verschiedene Workshops (Besuch der Stadtburg, Basteln, Tanzen, Grundkenntnisse der slowakischen Sprache und digitale Plakate gestalten). Danach hielten wir unsere E-Book-Präsentation über den Eschborner Esel, die Loreley und Scrapbooks. Später gingen wir mit Lars´ Gastschülerin Zvolen besichtigen, da Anna Geburtstag hatte.

Am vorletzten Tag besuchten wir eine Münzfabrik in Kremnica. Dieser Ausflug war sehr spannend. Dann besichtigten in der Nähe ein Stück Natur und einen schönen blauen See, an dem wir uns sehr lange aufhielten. Wir fuhren später zur Stadtburg Zvolens, wo die Zertifikate ausgeteilt wurden.

Am Freitag ging es per Bus und Flugzeug zurück nach Hause.

Uns hat der Aufenthalt in der Slowakei sehr gefallen und können nur weiterempfehlen, an Projekten wie diesem teilzunehmen.

(Hamzah Nazarudin (G8b), 17.05.2017)

 


Abi-Endspurt

Für unsere Abiturienten bleibt es weiterhin spannend. In der letzten Woche haben sie die Ergebnisse ihrer schriftlichen Prüfungen und die Zeugnisse der Q4 erhalten. Damit endete dann auch der reguläre Fachunterricht. Neben aller Aufregung um die Noten gab es aber auch durchaus entspannte und lustige Momente. So feierten die Abiturienten ihre letzten Unterrichtstage mit der traditionellen Mottowoche.
Am Freitag wurde es dann besinnlich. In einem sehr bewegenden Gottesdienst, der unter dem Motto „Meine Berufung leben“ stand, ging es um Talente und Charismen, die es zu entfalten und für die Gemeinschaft fruchtbar zu machen gilt. Der Gottesdienst wurde in den letzten Wochen mit großem Engagement von zahlreichen Schülerinnen und Schülern der Q4 zusammen mit Herrn Krönker vorbereitet. Im Anschluss an den Gottesdienst bestand bei Kaffee, Saft und Kuchen Möglichkeit zu Begegnung und Austausch.

 

Vom 22. bis 24. Mai finden die Präsentationsprüfungen im 5. Prüfungsfach statt. Den Abschluss der diesjährigen Abiturprüfungen bilden dann vom 29. Mai bis 6. Juni die mündlichen Prüfungen. Wir wünschen allen gute Nerven und viel Erfolg. Herzlichen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen, die unsere Abiturienten so gut auf die Prüfungen vorbereitet haben und mit ihren Prüflingen fiebern.

(kr, 13.05.2017)

 


Gutes Gelingen!

Kaum sind die Korrekturen der schriftlichen Abiturarbeiten geschafft und die Themen fürs mündliche Abitur vorbereitet, stehen schon die nächsten Abschlussprüfungen ins Haus. 80 Schülerinnen und Schüler aus der R10 und der H9 schreiben in dieser Woche ihre Abschlussarbeiten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Sie bestreiten damit den zweiten Teil ihrer Abschlussprüfungen. Bereits im Dezember und im Januar fanden die mündlichen Prüfungen bzw. die Präsentationsprüfungen sowie die Projektprüfungen statt.
Wir drücken die Daumen und freuen uns, wenn alle am 22. Juni ihre Abschlusszeugnisse in der Hand halten…

(kr, 8.05.2017)

 


Lutherausstellung on tour

Auf reges Interesse stößt die Lutherausstellung der kath. Religionsgruppe aus der G9b/G9c. Nachdem die Stationen aus Luthers Leben vor den Osterferien für drei Wochen in unserer Bibliothek präsentiert wurden, ist die Ausstellung nun in die St. Nikolauskirche nach Niederhöchstadt gewandert. Dort wird sie noch bis zum 19. Mai zu sehen sein, anschließend geht es dann in die Pankratiuskirche nach Schwalbach. Und wenn im Herbst dann das neue Christkönig-Gemeindezentrum in Eschborn fertiggestellt sein wird, wird man sich auch dort noch einmal über Martin Luther und sein Leben informieren können. Wir freuen uns über das Interesse und die gute Zusammenarbeit mit unseren benachbarten Pfarrgemeinden und hoffen auf viele interessierte Besucher.

(kr, 8.05.2017)

 


HvK-Personalia

Neuigkeiten gibt es aus dem Kreis unserer Referendare. Frau Fell und Herr Lins haben in dieser Woche ihre zweite Staatsexamensprüfung erfolgreich abgeschlossen. Wir gratulieren herzlich und wünschen eine gute Anschlussperspektive.

Gleichzeitig dürfen wir drei neue LiV´s bei uns begrüßen. Wir freuen uns, dass Frau Sedina Avdusinovic (G, Ph), Frau Leonore Havemann (D, Eth) und Frau Marie-Louise Jurgeleit (Mu, Ph) ihren Vorbereitungsdienst bei uns begonnen haben und wünschen ihnen eine gute Zeit an der HvK. Vielen Dank an die Kolleginnen und Kollegen, die unsere neuen LiV´s während ihres Referendariates begleiten.

(kr, 05.05.2017)

 


Copyright © environjoomla 2017

Template by Templates for Joomla