Gärtchen der Gerechtigkeit in der HvK

Die HvK beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der bundesweiten Fairen Woche: Am Montag konnten wir im Beisein einiger Gäste und zahlreicher Schüler der E-Phase im Atrium ein "Gärtchen der Gerechtigkeit" eröffnen.

Thema des Gärtchens ist der Faire Handel. Mit Hilfe sechs kleiner Beete wird über faire und unfaire Produktionsbedingungen bei Kaffee, Kakao, Bananen, Kokos und Baumwolle informiert. Die Präsentation mit ausschließlich fairen Produkten und den dazugehörigen Pflanztöpfchen, in die die Informationen, in Form von Samentütchen, gesteckt sind, soll zum Hinsehen und zum fairen Handeln motivieren. Die Schülerinnen und Schüler erhalten am Eingang der Ausstellung einen Fragenbogen mit Quizfragen und können so die Ausstellung selbst erkunden.

Das Gärtchen der Gerechtigkeit ist wieder als Kooperationsprojekt zwischen unserer Schule und dem Eine-Welt-Kreis Niederhöchstadt entstanden. Herr Wolf und Herr Müller, ehrenamtliche Mitarbeiter des Eine-Welt-Kreises, engagieren sich bereits seit mehreren Jahren während der Fairen Woche mit Ausstellungen an unserer Schule. Dafür danken wir ihnen herzlich. Die gute Resonanz auf die Ausstellungen zeigt uns, wie wichtig die Themen weltweite Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Chancengleichheit sind.

Danken möchten wir auch Frau Brücher-Groß, Herrn Krönker, unseren Haumeistern und zahlreichen Schülerinnen und Schülern, die bei der Organisation der Ausstellung mitgewirkt haben.

 

(kr, 01.10.2013)


 

HvK ist weiterhin Umweltschule

Zusammen mit 86 weiteren hessischen Schulen wurde die HvK am 12.9. von Umweltministerin Lucia Puttrich und Kultusministerin Nicola Beer während einer Feierstunde im Gesellschaftshaus des Frankfurter Palmengartens erneut als „Umweltschule“ ausgezeichnet.

Zu den Aktivitäten im Umweltbereich gehören an der HvK die Schulgartenarbeit, die im Wahlunterricht bzw. in einer AG geleistet wird, aber auch Aktionen zum Klimaschutz. Neu seit diesem Jahr ist unser Schülerkiosk Pen&Paper, der nachhaltige Produkte für den Schul- und Bürobedarf, u.a. selbst gestaltete Umweltschulhefte und FSC-zertifizierte Schulbleistifte, verkauft.
Vor den Sommerferien gab es den ersten Waldtag an unserer Schule. An verschiedenen Stationen im Eschborner Arboretum konnten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 fächerübergreifend die Schönheit und Vielfalt der Natur ganz praktisch und ganzheitlich erfahren und dabei auch ihr ökologisches Bewusstsein schärfen.
Eine weiteres Novum ist ein Nistkasten mit Kamera , der im Dachgarten des Biotraktes eingerichtet wurde.
Ein Großteil der Beetfläche im Schulgarten ist mittlerweile in eine Blumenwiese umgewandelt worden. Eine solche Wiese ist nicht nur weniger pflegeintensiv, man kann auch die Sukzession auf dieser Fläche besser beobachten, dokumentieren und auswerten.

Wir danken Herrn Kalbhenn und allen Schülerinnen und Schülern, die auf vielfältige Weise daran mitgearbeitet haben, dass wir auch weiterhin Umweltschule sind. Für uns ist diese Auszeichnung aber auch Verpflichtung: Als Schule werden wir uns auch weiterhin im Bereich Ökologie und nachhaltige Entwicklung engagieren.

 

(kr, 26.09.2013)


 

HvK-Lateiner beim Saalburg-Thementag

 

Am 22.09.13, dem Wahlsonntag, hatte die Saalburg zu einem Thementag Latein geladen.
Schulen aus Bad Homburg und Groß-Karben, aber auch die Heinrich-von-Kleist Schule informierten interessierte Besucherinnen und Besucher über die Lebendigkeit der lateinischen Sprache und machten Werbung für Latein als zweite Fremdsprache. Neben lateinischen Zaubersprüchen von Harry Potter, lateinischen Theaterstücken, Vorträgen und lateinischen Liedern fand die HvK-Ausstellung der lateinisch benannten Konsumgüter großen Anklang. Diese Auststellung wurde von den HvK-Schülern der jetzigen Einführungsphase im Laufe ihres „Lateinlebens“ zusammengestellt.
Ebenso absolvierten Besucherinnen und Besucher gerne den Lehnwörterparcours, den die Lerngruppe der Klassen G7abcd bei einem Lehrausflug am Mittwoch, den 18.09.13 entwickelt hatte:
Um den Gang der Principia (=das Stabsgebäude der Saalburg) herum waren Schilder von römischen Errungenschaften (fenestra, tabula, murus...), die in den deutschen Sprachgebrauch übergegangen sind und zum Entdecken vieler lateinischer Lehnwörter einluden, angebracht.
Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz: Auch die HvK-Schülerinnen und Schüler ließen sich in die römische Armee rekrutieren: Sie bildeten eine römische Schildkrötenformation, die von Hr. Gerd Herrmann, einem der Museumspädagogen der Saalburg, in Soldatenuniform angeleitet wurde.

Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die sich trotz Wahlsonntag und herbstlicher Temperaturen am Thementag Latein engagiert haben!

P. Dejon

Herzlichen Dank natürlich auch an Fr. Dejon für die Idee, Vorbereitung und Durchführung dieses sonntäglichen Saalburgevents.

 

(kr, 25.09.2013)


 

Präsentationsprüfungen der Q1

Von „Erneuerbaren Energien“ bis zur „Benediktsregel heute“

Aufregende Tage für die Schülerinnen und Schüler der Q1: Am letzten Freitag ging es darum, ein selbst gewähltes Thema aus den acht Projekten, die während der Fahrtenwoche angeboten worden waren, einem Prüfungsgremium und zahlreichen Schülerinnen und Schülern der Einführungsphase vorzustellen. In insgesamt 45 fünfzwanzigminütigen Gruppenpräsentationen konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Geschick im Präsentieren unter Beweis stellen. Beeindruckt zeigten sich dann auch die verschiedenen Prüfungsgremien von der Ernsthaftigkeit und der engagierten Arbeit der 121 Prüflinge. Im nächsten Zeugnis wird jeder Schüler ein Zertifikat mit dem Ergebnis der Projektprüfung überreicht bekommen.

Wir gratulieren allen Prüflingen und danken allen Kolleginnen und Kollegen, die die vielseitigen und interessanten Projekte durchgeführt haben. Ein besonderer Dank gilt Frau Wentzlaff und Herrn Heimann für die Organisiation.

 

(kr, 23.09.2013)


 

Cambridge in Eschborn

21 strahlenden Schülerinnen und Schülern aus der Einführungsphase und der Q1 konnte Herr Shaikh in der letzten Woche ihre Zeugnisse über das „Cambridge Certificate“ überreichen. In der Sprachzertifikatprüfung in Englisch, die von der Universität Cambridge angeboten wird und international anerkannt ist, werden die vier Sprachfertigkeiten Schreiben, Lesen, Hören und Sprechen getestet. Das Zertifikat stellt eine weitere Qualifizierung dar, die die Schülerinnen und Schüler bei Bewerbungen ihrem Zeugnis hinzufügen können. Auf das Examen vorbereitet wurden unsere jungen Anglisten in einer von Frau Mang und Frau Bremer geleiteten „Cambridge AG“.

Wir freuen uns über die guten Ergebnisse und das Engagement der Schülerinnen und Schüler, die an dieser freiwilligen AG teilgenommen haben. Herzlichen Dank an Frau Mang und Frau Bremer, die das HvK-Cambridge-Certificate-Team so gut vorbereitet haben. Die AG wird auch weiterhin angeboten.

 

(kr, 19.09.2013)


 

Copyright © environjoomla 2018

Template by Templates for Joomla