Schulkalender

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Ausstellung „Kaffeeparcours“

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen - noch vor Mineralwasser und Bier. 150 Liter des populären Heißgetränkes konsumiert jede(r) Deutsche jährlich. Über den Weg des Kaffees vom Strauch in die Tasse informiert die Ausstellung „Kaffeeparcours“, die zurzeit im Atrium zu sehen ist. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt vom Eine Welt Kreis-St. Nikolaus Niederhöchstadt und der HvK. Fast 10 Jahre währt diese Partnerschaft nun schon, jedes Jahr wird im Rahmen der Fairen Woche eine Ausstellung in der HvK gezeigt, die hauptsächlich von Mitarbeiter*innen des Eine-Welt-Kreises betreut. Wir sind außerordentlich dankbar für dieses großartige Angebot. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Eine Welt Kreises arbeiten allesamt ehrenamtlich, allein das ist schon ein ganz besonderes Zeichen für unsere Schülerinnen und Schüler. Die Ausstellung ist für die Zielgruppe „Jugendliche“ außerordentlich gut geeignet. Sie lädt zum Mitmachen ein, wenn z.B. Besucher*innen einen Kaffeesack schleppen oder Kaffeebohnen sortieren müssen. Zusätzliche Informationen gibt es auf sechs Roll-Ups, deren Inhalt sich die Schüler*innen mithilfe eines Quiz erschließen können. Neben Anbau und Verarbeitung sind die Vermarktung des Kaffees und die Situation im Welthandel weitere Themen der Ausstellung. Hier hat dann auch das Thema Fair Trade seinen Platz, z.B. wird ganz lebensnah über die gerechte Entlohnung der Kaffeebauern berichtet.

Bei der Eröffnung der Ausstellung am Montag konnte Herr Heimann zahlreiche Gäste aus dem öffentlichen und kirchlichen Leben begrüßen. Umrahmt wurde die Feier vom Streichertutti der Jahrgangsstufe 7 unter der Leitung von Frau Doderer. Bürgermeister Shaikh hob in seinem Grußwort noch einmal hervor, dass die HvK die erste Schule im Main Taunus-Kreis sei, die die Zertifizierung als Fairtrade-Schule erhalten hat. Auch über die HvK hinaus spielt der Fairtrade-Gedanke in der Stadt Eschborn eine wichtige Rolle. Eschborn ist nicht nur seit 2013 Fairtrade-Stadt, sondern gehört auch neuerdings dem Verein RheinMainFair an, der die Zertifizierung der Metropolregion zum Ziel hat. Herr Henrich vom Eine Welt Kreis-St. Nikolaus betonte in seiner kurzen Ansprache, wie wichtig der Gruppe die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sei. Die Schüler*innen danken es den Mitarbeiter*innen aus Niederhöchstadt: Alle Termine zum Besuch der Ausstellung waren ruck zuck ausgebucht.

 

(kr, 22.09.2020)