Schulkalender

September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Profil des Gymnasiums

 

Im gymnasialen Zweig der Heinrich-von-Kleist Schule werden zurzeit ca.800 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. In der Regel gibt es in jeder Jahrgangsstufe fünf Klassen mit einer durchschnittlichen Klassenstärke von 27 Schülerinnen und Schülern. Üblicherweise gibt es je Eingangsklasse zwei Musikklassen, die pro Woche zwei zusätzliche Musikstunden in Form eines Instrumentalunterrichts auf dem Stundenplan haben und eine Sportklasse mit zwei zusätzlichen Sportstunden.
Für die neu eingeschulten Schülerinnen und Schüler im 5. Schuljahr finden immer die so genannten Einführungstage statt. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler in den ersten drei Tagen ausschließlich bei ihrem Klassenlehrer bzw. ihrer Klassenlehrerin Unterricht. Die Einführungstage werden von den Schülermentorinnen und -mentoren der Jahrgangsstufe 9 begleitet. Immer zwei bis drei von ihnen sind jeweils einer Klasse zugeordnet – und auch im ersten Schuljahr sind sie für die „Kleinen“ als Ansprechpartner und Begleiter da.
Die Fremdsprachenfolge sieht vor, dass alle Schülerinnen und Schüler im 5. Schuljahr mit Englisch beginnen. Ab der Klassenstufe 7 müssen sie eine weitere, die zweite Fremdsprache belegen und können zwischen Französisch, Spanisch und Latein wählen. Als dritte Fremdsprache besteht die Möglichkeit, im 9. Schuljahr Italienisch, Spanisch, Französisch oder Latein zu wählen.
Im Rahmen des Sprachunterrichts finden stets mehrere Begegnungsfahrten statt. Hierzu zählen Fahrten nach Frankreich, Spanien, England und Italien.
Im zweistündigen Wahlpflichtunterricht in der der 9. und 10. Klasse stehen die Schülerinnen und Schülern Kurse aus verschiedenen Fachbereichen zur Wahl, die sie jeweils für ein Schuljahr belegen müssen (z.B. Astronomie, Darstellendes Spiel, Französisch, Informatik, Italienisch, Kunst, Medienbildung, NaWi, Spanisch, Wirtschaft). Ausnahmen sind die Fremdsprachen (dreistündig) und Darstellendes Spiel, diese werden verbindlich für die beiden Schuljahre gewählt.

Berufserfahrung sammeln die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums im 9. Schuljahr. Immer zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres steht ein zweiwöchiges Berufspraktikum an, das die Schülerinnen und Schülern in den unterschiedlichsten Berufen absolvieren.
In der Klasse 6 findet zu Beginn des Schuljahres die erste mehrtägige Klassenfahrt statt. Im 7. Schuljahr reisen die Schülerinnen und Schüler dann für eine Woche zum Skifahren nach Österreich, und in der 10. Klasse findet nochmals eine mehrtägige Klassenfahrt statt.
Die Schülerinnen und Schüler des gymnasialen Zweigs nehmen an verschiedenen Wettbewerben und Projekten teil. So findet zum Beispiel in der 6. Klasse der alljährliche Vorlesewettbewerb statt, bei dem die Schulsiegerin oder der Schulsieger ermittelt wird. Diese bzw. dieser vertritt die Schule dann beim Kreisentscheid. Im 8. Schuljahr findet der Mathematikwettbewerb statt, der ebenfalls landesweit durchgeführt wird.

 

 

Benjamin Dörr
(komm. Leiter des Gymnasiums)