Schulkalender

Oktober 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zu Gast an der HvK

Laura Knaut, Auszubildende im F.A.Z.-Verlag im Bereich Medienkauffrau, und Luise Volk, Duale Studentin der Betriebswirtschaft und ehemalige Schülerin der HvK, stellten am Donnerstag, den 15.09.22, im Rahmen einer Veranstaltung zur Berufs- und Studienorientierung die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten bei der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in unserer „Talent Company“ vor.

Zunächst wurde das Spektrum der Produkte des FAZ-Verlags thematisiert. Neben der bekannten Print-Ausgabe der Tageszeitung werden digitale Nachrichtenportale wie FAZ.net immer wichtiger. Darüber hinaus produziert der Verlag eine Reihe von regionalen und überregionalen Magazinen.    Für die 24 angemeldeten Schüler*innen der HvK war es interessant zu erfahren, dass von den etwa 800 Mitarbeiter*innen nur ein Drittel in den Redaktionen arbeitet, alle anderen betreuen technische oder betriebswirtschaftliche Funktionen des Unternehmens – im letzteren Bereich sind die Ausbildungsplätze der Referentinnen angesiedelt.

Im zweiten Teil ihrer Präsentation gingen Laura Knaut und Luise Volk ausführlich auf das Bewerbungsverfahren ein, gaben hilfreiche Tipps und führten eine realitätsnahe Assessment-Center-Übung durch: Eine kleine Gruppe Freiwilliger musste im Team eine praktische Aufgabe lösen, wurde dabei von den anderen beobachtet und nach Teamfähigkeit beurteilt – in unserem Falle schnitten alle Teammitglieder sehr positiv ab.

Anschließend gingen die beiden jungen Referentinnen auf den Unterschied zwischen einer Ausbildung und einem Dualen Studium ein.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass sich so viele Schüler*innen für unseren Vortrag interessiert haben. Die Schüler*innen machten einen aufmerksamen Eindruck auf uns und wirkten sehr engagiert“, so die zufriedenen Referentinnen.

Stellvertretend für ihre Mitschüler*innen meldeten Saskia Mügge und Lars Wehner zurück, dass sie die Info-Veranstaltung sehr interessant fanden, da - so Lars - verständlich und klar dargestellt worden sei, welche Voraussetzungen seitens der F.A.Z für die Aufnahme einer Ausbildung bzw. eines Dualen Studiums gelten. Saskia zeigte sich vor allem vom praktischen Teil, der Assessment-Center-Übung, angetan, hätte sich aber noch einen tieferen Einblick in die Ausbildungsinhalte und dem Arbeitsalltag der beiden Referentinnen gewünscht. Wir sind sicher, dass Frau Knaut und Frau Volk für weitere Fragen unserer Schüler*innen zur Verfügung stehen. Das Team der Berufsorientierung bietet sich gerne an, hier als Bindeglied zwischen Schüler*innen und den beiden Referentinnen zu fungieren.

Wir bedanken uns bei Laura Knaut und Luise Volk für die fundierten Informationen und die Zeit, die sie sich für unsere Schüler*innen genommen haben und wünschen Ihnen viel Erfolg für ihren weiteren Ausbildungs- bzw. Studienverlauf.

(Ke/Kl, 26.09.2022)

Schule auf Reisen

Spätestens am Wochenende hieß es für einen Großteil unserer Schüler*innen und zahlreiche Kolleg*innen „Koffer packen“. Die Tutorien aus der Q3 brechen am Samstag bzw. Sonntag zu ihren Studienfahrten nach Kroatien und Südfrankreich auf. Die E-Phase wird sich von Dienstag bis Donnerstag mit ihren Tutor*innen zu den traditionellen Einführungstagen auf die Wegscheide begeben. Die H9, die R10a und R10b fahren auf Abschlussfahrt in einen Ferienpark in den Hunsrück. Die G10er besuchen Ferienparks an der Mecklenburgischen Seenplatte bzw. in der Nähe von Hamburg. Die sechsten Klassen sind in Jugendherbergen in Bad Homburg bzw. Nürnberg.

Die Q1-Schüler*innen beteiligen sich an verschiedenen Unterrichtsprojekten, die mit interessanten Exkursionen u.a. nach Dresden und Berlin verbunden sind. Auf die Daheimbleibenden aus der Unter- und Mittelstufe warten vielversprechende Aktionstage in ihren Klassen. Hier stehen fächerübergreifende Projekte, z.B. Theaterworkshops, Methodenlernen, soziales Lernen, Besuch der Feuerwehr, des Abenteuerspielplatzes und Museen in Frankfurt und Wiesbaden, Suchprävention, digitales Lernen sowie diverse andere Aktivitäten und Exkursionen auf dem Programm.

Wir wünschen allen interessante, spannende und abwechslungsreiche Tage mit vielen Eindrücken und bereichernden Erfahrungen. Herzlichen Dank an die Kolleg*innen, die durch ihr Engagement diese besondere Woche möglich machen.

 

(kr, 16.09.2022)

Willkommen! Bienvenue!

Bis Anfang Oktober haben wir einen Gast aus unserer Partnerschule in Grand Popo (Benin). Michel Kokodoko ist 17 Jahre alt und begeisterter Fußballer. Er wohnt bei Familie Kröll in Niederhöchstadt und besucht v.a. den Unterricht in der E-Phase. Wir wünschen Michelle eine wunderbare Zeit bei uns mit vielen guten Eindrücken und Erfahrungen. Wir danken Familie Kröll, unserem Verein „Kooperation mit Benin“ und unseren Freund*innen in Benin für die Ermöglichung dieses Austausches.

 

(kr, 09.09.2022)