Schulkalender

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Hr-iNFO Schultour in der HvK

Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts haben die Schüler*innen des katholischen Religionskurses von Herrn Krönker und des Ethikkurses von Frau Kader in der Jahrgangsstufe neun am Dienstag, den 2.4.2019, eine Diskussion mit den hr-Redakteuren Lothar Bauerochse und Stefan Hübner zum Thema Radikalisierung muslimischer Jugendliche geführt.
Zuvor hatten sich die Schüler*innen beider Kurse gemeinsam bereits intensiv mit dem Themen Radikalisierung, Salafismus und IS beschäftigt. Die Schüler*innen konnten sich im Vorfeld durch Auseinandersetzung mit Materialien und einer hr-iNFo Sendung zum Thema „Töten im Namen Allahs – Radikalisierung muslimischer Jugendlicher“ viel Wissen aneignen, aber auch offene Fragen festhalten, die in einem Gespräch mit Herrn Bauerochse beantwortet werden konnten.
Das Thema Radikalisierung muslimischer Jugendlicher ist ein aktuelles und komplexes Thema, das auch für Erwachsene oft ein schwieriges Rätsel darstellt. Umso erfreulicher war es zu beobachten, wie im Rahmen des Projekts unsere Schüler*innen neugierig, engagiert und sachgerecht im Gespräch mit Herrn Bauerochse ihr Wissen vertiefen konnten. Ein respektvoller Umgang und eine konstruktive Atmosphäre herrschten stets innerhalb des Projekts, in dem Fragen um Religiosität, Identität und Sinnfragen überkonfessionell besprochen werden konnte. Diese Erfahrungen bestätigten unsere Schüler*innen darin, dass Diversität eine Bereicherung ist und keine Bedrohung darstellt. Des Weiteren sind die Gestaltung und Aufrechterhaltung eines friedlichen Zusammenlebens in der Gesellschaft möglich, indem u.a. Jugendliche inhaltlich für Gefahren extremistischer Bewegungen sensibilisiert werden.
Wir sind froh und dankbar, dass die HvK in einem Auswahlverfahren als Schule von der hr-iNFO ausgewählt wurde, um mit dem Autor einer Sendung ins Gespräch zu kommen.

(kd, 08.04.2019)

Frühling an der HvK

Auch wenn das Wetter in den letzten Tagen eher trüb und regnerisch war, hat doch der Frühling bei uns an der HvK spürbar Einzug gehalten. Die beiden Magnolien auf unserem Schulgelände stehen in herrlicher Blüte, auch die Obstbäume, die wir in den letzten Jahren gepflanzt haben, fangen an zu blühen. Und spätestens wenn wir nächste Woche Freitag in die Osterferien gehen, werden dann auch hoffentlich die Temperaturen noch ein wenig nachziehen…

(kr, 5.04.2019)

Austausch mit Turin

Seit Sonntag sind 15 Schüler*innen der G10 zusammen mit Frau Cardone und Frau Dejon auf Austauschfahrt in Turin. Gastgeber ist die Turiner Schule Liceo Gioberti. Schon seit mehreren Jahren führen wir Austauschfahrten mit Turiner Schulen durch, immer vorbereitet von unserer Italienischlehrerin Frau Cardone. Wir sind sehr gespannt auf die Berichte unserer Schüler*innen und freuen uns auf den Gegenbesuch der italienischen Freund*innen.

(kr, 29.03.2019)

Weltklasse-Sportlerinnen an der HvK

Themenabend: Leistungssport und Vereinbarkeit mit Schule und Ausbildung

Dem Förderverein unserer Schule ist es gelungen, zwei Spitzensportlerinnen für einen Themen-Abend einzuladen. Die vierfache Olympia-Siegerin Kathrin Boron (Rudersport) und die Bronze-Medaillen-Gewinnerin Lisa Mayer (Leichtathletik-Sprint) diskutierten am Dienstagabend mit Schüler*innen aus dem Leistungskurs Sport der Q1 vor einem fachkompetenten Publikum zur Thematik „Leistungssport und Bildung/Beruf“. Insbesondere interessierte Eltern der Sportklassen, viele Vereinsvertreter der Eschborner Sportvereine sowie alle Schüler*innen der Sport-Leistungskurse wohnten dem wie gewohnt professionell organisierten und durchgeführten Event bei.
In der von Linus Marxer (Leistungskurs Sport Q2 bei Herrn Heimann) und Jürgen Brozska („Die Stimme des Eschathlon“) charmant und hochkompetent moderierten Podiumsdiskussion wurde die Fragestellung einer Vereinbarkeit von Hochleistungssport mit der Schule/Ausbildung sehr vielseitig beleuchtet. Begleitet wurde die Veranstaltung von der „Deutschen Sporthilfe“ und deren langjährigen Partner „Deutsche Bank“.
Ioannis Vassiliou (Sport-Leistungskurs Q2) wurde ebenso wie Richard Becker (ehemaliger Tennisprofi – jetziger Mitarbeiter der Deutschen Bank) und sein Vorgesetzter Uwe Menger von Jürgen Broszka interviewt. Ioannis machte dabei die Vorteile der HvK und deren Unterstützungsmaßnahmen für Spitzensportler deutlich und warb für die HvK als optimalen Standort für eine sportbetonte Schule.
Richard Becker und Uwe Menger arbeiteten die besonderen „Soft Skills“ von ehemaligen Spitzensportlern heraus und betonten, wie attraktiv Spitzensportler daher als zukünftige Mitarbeiter und Führungskräfte für Arbeitgeber sind.
Gerade die Podiumsdiskussion zwischen Linus und den beiden Weltklasseathletinnen machte deutlich, wie gewinnbringend eine Leistungssportkarriere für das spätere Berufsleben und die vorhergehende Ausbildung/Studium ist. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion bekamen die Zuhörer die einmalige Chance, Olympiamedaillen aus der Nähe zu betrachten und beim „Get together“ mit den Sportlerinnen persönlich ins Gespräch zu kommen. Dabei wurden unsere Gäste durch den Vorstand des Fördervereins bewirtet.
Alles in allem eine absolut gelungene Veranstaltung. Danke an alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung mitgewirkt haben.

(hma, 28.03.2019)