Schulkalender

Juni 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Das Fach Politik und Wirtschaft

Das Fach Politik und Wirtschaft wird an der Heinrich-von-Kleist-Schule in den Schulzweigen H, R und G ab der Jahrgangsstufe 7 durchgängig unterrichtet. Es hat zur Aufgabe, mit den Schülerinnen und Schülern Kenntnisse und Einsichten in die politischen, wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Strukturen und Prozesse zu erarbeiten. Die Schülerinnen und Schüler sollen zu mündigen, informierten, sozial handelnden und demokratiekompetenten Bürgerinnen und Bürgern heranwachsen, die analytische Kompetenz, Entscheidungskompetenz sowie Interventionsfähigkeit besitzen. Der Unterricht im Fach Politik und Wirtschaft bereitet eine verantwortungsvolle Mitwirkung in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft vor. In der Sekundarstufe 1 wird das notwendige Orientierungswissen zu den inhaltlichen Kernbereichen

  • Individuum und Gesellschaft,
  • Demokratie, Partizipation und Menschenrechte,
  • Recht,
  • Medien und Informationsverarbeitung,
  • Internationale Zusammenarbeit und Friedenssicherung,
  • Ökonomie und Arbeitswelt

vermittelt. In der gymnasialen Oberstufe wird dieses Orientierungswissen weiter vertieft, diskutiert und analysiert.

 

Im Unterricht werden die Erfahrungen der Lernenden aufgegriffen und die notwendigen inhaltlichen Kenntnisse vermittelt. Der Unterricht im Fach Politik und Wirtschaft wird durch die folgenden didaktisch-methodischen Kategorien strukturiert: Schüler- und Handlungsorientierung sowie Wissenschafts- und Fachorientierung, Aktualität und Struktur, Kontroverse und Konsens, Offenheit und Werteorientierung sowie Methodenorientierung.

Auf das Methodenlernen wird im Fach Politik und Wirtschaft großen Wert gelegt. Die Schülerinnen und Schüler werden hier zunehmend an die selbständige Auseinandersetzung und Erarbeitung aktueller und zukünftiger Frage- und Problemstellungen herangeführt. Typische Methoden sind beispielsweise Pro-Kontra- Debatte, Rollenspiel, Erkundung, Expertenbefragung, Planspiel oder Zukunftswerkstatt.

Politik und Wirtschaft leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur politischen und ökonomischen Bildung, sondern vermittelt zudem Orientierung für den weiteren Bildungsgang und die Berufs- und Studienentscheidung. Für die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule ist es daher u.a. verpflichtend, Betriebspraktika zu absolvieren.

Nähere Informationen zur Berufsorientierung und dem Betriebspraktikum an der Heinrich- von-Kleist-Schule finden sie hier {link zu den Seiten: Praktikum und Berufsorientierung}

Ansprechpartnerin:
Dr. Annika Akdeniz-Taxer

Praktikum

Einen wichtigen Stellenwert in der fachlichen und pädagogischen Arbeit der Heinrich-von- Kleist-Schule nimmt das Thema Berufsorientierung ein. Daher absolvieren unsere Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 9 und 11 Betriebspraktika. Den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 9 wird durch das zweiwöchige (Gymnasium) bzw. dreiwöchige (Realschule und Hauptschule) Betriebspraktikum ermöglicht, die Gegebenheiten der Arbeitswelt kennen zu lernen. Sie erhalten hierbei vielfältige Informationen über Berufe, Arbeitsvorgänge und –bedingungen sowie Aufbau, Funktionen und Ziele von Unternehmen. Unter Betreuung sollen die Schülerinnen und Schüler in den Betrieben selbst tätig werden und unterstützend mitwirken. Mithilfe der dabei gewonnenen Erfahrungen können sie Aufschlüsse über die anstehende Berufswahl gewinnen. Die Vor- und Nachbereitung des Praktikums wird sowohl durch den entsprechenden Fachunterricht als auch durch das eigenständige Verfassen eines umfassenden Praktikumsberichtes gewährleistet. Während des Praktikums werden die Schülerinnen und Schüler von ihrer Politik und Wirtschaft- bzw. Arbeitslehrelehrkraft betreut. Diese besuchen die Praktikanten vor Ort in den Betrieben und stehen begleitend und beratend als Ansprechpartner zur Verfügung.

Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 absolvieren zudem im Rahmen des Fachs Politik und Wirtschaft ein zweiwöchiges Forschungs-, Auslands- und Berufspraktikum. Die Teilnahme ist verpflichtend und wird durch einen den Anforderungen der gymnasialen Oberstufe entsprechenden Praktikumsbericht ergänzt. Unerlässlich sind auch hierbei die Vor- und Nachbereitung sowie die theoretische Untermauerung des Praktikums.

Im Rahmen der Berufsorientierung werden zudem weitere, sowie die Praktika ergänzende, Projekte, Veranstaltungen und Aktionen angeboten. Nähere Informationen zur Berufsorientierung finden sie hier {link zur Seite: Berufsorientierung}

Ansprechpartnerin:
Dr. Annika Akdeniz-Taxer