Schulkalender

Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Das Fach Deutsch

Herzlich willkommen auf der Seite der Fachschaft Deutsch!

 

Das Fach Deutsch wird in allen Schulformen und Schulstufen durchgängig unterrichtet, da es den Schülerinnen und Schülern Kompetenzen vermittelt, die für alle schulischen Bereiche sowie auch für spätere außerschulische Situationen relevant sind.

 

Die Schwerpunkte des Faches lassen sich, wie im Kerncurriculum angelegt, in vier Bereiche untergliedern:

 

  1. Sprechen und Zuhören
  2. Schreiben
  3. Lesen und Umgang mit Texten sowie Medien
  4. Sprache und Sprachgebrauch

 

Das Ziel der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer der Heinrich-von-Kleist-Schule ist es, die Schülerinnen und Schüler in ihrem individuellen Lernprozess zu begleiten und zu fördern, sodass sie ...

 

  • ... kommunikative Situationen angemessen und adressatengerecht bewältigen können.
  • ... vielfältige Möglichkeiten des Schreibens als Mittel der Kommunikation, der Darstellung sowie der Reflexion kennen und umsetzen können.
  • ... über Verfahren und Techniken des Verstehens von unterschiedlichen Texten verfügen.
  • ... Leseinteresse sowie Lesefreude entwickeln.
  • ... über Verfahren und Techniken des Verstehens und Reflektierens unterschiedlicher Medien verfügen.
  • ... über Sprache und Sprachgebrauch reflektieren, Bedingungen sprachlichen Handelns verstehen und dies für die eigene Sprachentwicklung nutzen können.

Von der 5. Klasse bis zur Q4 arbeiten die Kolleginnen und Kollegen daher in Fachteams zusammen, um gemeinsame fachliche und überfachliche Kompetenzen zu entwickeln.

Vor allem den Kernbereichen Lesen und Schreiben wird zu Beginn der Mittelstufe eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt, indem eine individuelle Diagnostik stattfindet, so dass Schülerinnen und Schüler im Förderunterricht Deutsch in der 5. und 6. Klasse die Möglichkeit erhalten, noch vorhandene Lücken zu schließen. Später in der E-Phase bietet der Kompensationskurs Deutsch eine weitere Möglichkeit, die in der Mittelstufe gegebenenfalls entstandenen Lücken zu schließen, um einen möglichst sanften Übergang in die Oberstufe zu ermöglichen.

 

Neben dem regulären am Kerncurriculum orientierten Unterricht gibt es darüber hinaus von der 5. Klasse bis zur Q4 ein breites Angebot an Wettbewerben, Projekten und Zusammenarbeiten, von denen im Folgenden einige Beispiele vorgestellt werden.

  • Zur Förderung der Lesekompetenz und Lesefreude nehmen in der 6. Klasse alle Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen am Vorlesewettbewerb der Stiftung „Börsenverein des Deutschen Buchhandels“ teil. Die Klassensieger treten sodann im Schulwettbewerb an, durch welchen der Schulsieger ernannt wird, welcher wiederum an dem Regionalwettbewerb teilnimmt. Dieser Wettbewerb erfreut sich einer langen Tradition an unserer Schule und bringt jedes Jahr eine Vielzahl motivierter und versierter Vorleser hervor.
  • Die Förderung der Rechtschreibung findet in der E-Phase einen erneuten Schwerpunkt, wenn ein Schulteam aus Schülern, Lehrern und Eltern beim großen Diktatwettbewerb der Stiftung „Polytechnische Gesellschaft“ in Kooperation mit dem Duden-Verlag in Frankfurt am Main antritt. Begleitet wird dieser durch intensives Üben im Deutschunterricht und einen Übungstag mit Mitarbeitern des Duden-Verlags, welche die kniffligen Feinheiten der deutschen Rechtschreibung verdeutlichen. Neben viel Spaß führt dies zu einer vertieften Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache und Rechtschreibung.
  • Der Deutschunterricht wird durch ein breites Angebot an Theaterbesuchen sowie Theaterprojekten begleitet. So findet jährlich für alle Klassenstufen in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Eschborn die Eschborner Theaterwoche statt, die durch Workshops und Gesprächsrunden mit den Schauspielern nach den Aufführungen begleitet wird. Ebenso findet seit einigen Jahren in den 6. Klassen ein klassenübergreifendes Theaterprojekt statt, welches in enger Zusammenarbeit mit den DS-Schülerinnen und DS-Schülern durchgeführt wird und in einer Aufführung für Eltern und Interessierte mündet. So wird bereits von Anfang an die Freude am Spiel und das Interesse für Theater gefördert.
  • Die Unterrichtsinhalten werden regelmäßig durch größere Projekte vertieft. Zu nennen sind beispielsweise das Zeitungsprojekt in der 7./8. Klasse in Zusammenarbeit mit Frankfurter Redaktionen, das Kriminalliteraturprojekte in der 9. Klasse oder das Poetry-Slam-Projekt in der 10. Klasse, die eine schülernahe und vertiefte Beschäftigung mit Textsorten ermöglichen.
  • Auch das Thema Bewerbung spielt im Fach Deutsch eine wichtige Rolle. So steht als ein fester Bestandteil der BSO in der 8. Klasse das Verfassen von Bewerbungsschreiben sowie das Erstellen von Lebensläufen im Deutschunterricht an.
  • Zur Verdeutlichung unterrichtlicher Inhalte der Oberstufe haben sich in den letzten Jahren eine Exkursion nach Wetzlar in der E-Phase und in enger Zusammenarbeit mit der Fachschaft Geschichte eine zweitägige Exkursion nach Weimar in der Q-Phase etabliert.

 

Ansprechpartnerin: Franziska Urner