Schulkalender

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Fabelhaftes aus der G6b

Dass unsere Schüler*innen auch in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie mit sich abwechselnden Phasen von Präsenzunterricht und Homeschooling FABELHAFTES leisten, beweist u.a. die G6b. Überzeugen Sie sich selbst!

Noch vor der Wiedereröffnung der Schulen im Mai starteten wir, das heißt die Klasse G6b mit unserer Deutschlehrerin, Frau Kling, mit dem Thema „Fabeln“. Zunächst untersuchten wir mehrere bekannte Fabeln, beispielsweise von Äsop und Lessing, und lernten so zunächst einiges über deren Inhalt und Aufbau. Nach Theorie und vorbereitenden Übungen sollte jeder seine eigene Fabel im Homeschooling schreiben.

Als dann alle die Texte abgegeben hatten, begannen wir mit der Prämierung der besten Arbeiten. In jeder Klassenhälfte, welche jeweils wegen der Coronapandemie aus nur 15 Mitschüler*innen besteht, gab es eine Vorrunde. Die Fabeln wurden – unter Beachtung des Mindestabstands – im Klassenraum aufgehängt und jeder hatte die Möglichkeit, die Texte auf Herz und Nieren zu prüfen und dann am Ende Punkte zu vergeben. Nach Belieben durfte man maximal fünf Punkte an seine Favoriten verteilen.

So wurden die besten vier (in einer Gruppe sogar fünf) Fabeln ausgewählt, welche dann in die Finalrunde kamen. Dort wurden die Fabeln nochmals vorgelesen, wobei die Autoren*innen selbst entscheiden konnten, ob sie diese selbst vortragen oder lieber von Mitschüler*innen präsentieren lassen wollten.

Das Endergebnis:

Auf den ersten Plätzen landeten die Fabeln „Die Maus und der Elefant“ von Juno Yu sowie „Der Spatz und der Adler“ von Jan Lamprecht. (VERLINKUNG ZU SIEGERFABELN)

Auf den zweiten Platz wurden die Fabeln „Der Mann, der Esel und der Pfennig“ von Adrian Sedaj sowie „Der Graureiher und der Eisvogel“ von Daniel Wimmert gewählt.

Auf den dritten Platz schafften es die Fabeln „Der Kater und der Bieber“ von Laura Laue sowie „Der Chihuahua und die Bulldogge“ von Katharina Uhse.

Aber auch die anderen Fabeln, welche das Siegertreppchen knapp verpassten, waren großartig und teilweise sehr berührend, urteilte nicht nur unsere Lehrerin, Frau Kling.

Und hier eine Kostprobe unserer selbst verfassten Fabeln: Siegerfabeln der G6b

 

Emily Scharrmann und Juno Yu/G6b (29.06.2020)